• Mei Seinf #4 | Darf ich dein Sklave sein?!

    DE

    Ja du hast die Überschrift richtig gelesen! Herzlich Willkommen zu einem neuen Beitrag, dem überirrsten Seinf überhaupt in der Geschichte der Seinf’s (ok, es gibt erst ein paar, aber trotzdem!). Die Welt ist und bleibt einfach ein schräger Ort. Das musste ich erst letztens wieder lernen. Bei Instagram habe ich eine Nachricht erhalten, die ganz freundlich formuliert wurde: “Darf ich dich zu einem Foto was fragen?”. Ich dachte mir der Typ will Marken von Taschen und sowas wissen, um vielleicht seiner Freundin ein Geschenk zu machen. Da lag ich nicht nur knapp daneben, sondern vollkommen.

    Sind wir jetzt bei Fifty Shades of Grey?

    Gleich darauf kam nämlich die Frage, ob ich mir vorstellen könnte, ihn als -achtung- Sklave halten zu wollen, denn das wär voll super! Er könnte sich vorstellen, mein Putzsklave zu sein. Ich dachte mir nur WTF passiert hier gerade? Ich mein ich bekomm oft schräge Nachrichten mit Heiratsanfragen und so einem Zeug, aber diese Nachricht ist die Erste in dieser Art. Mit solchen Dingen hatte ich nie Berührung, außer im Kino als ich mir 50 Shades angesehen hab und das in den Büchern und im Film schon schräg fand. Ich wusste nur, dass der dominante Part mit “Sie” angesprochen wird. Dabei hat auch er nicht lange gefackelt, denn er meinte, er bevorzugt die devote (unterwürfige) Rolle.

    “Warum wollen Frauen keinen Sklaven zum Putzen haben?”

    “Wie darf ich Sie nennen? Königin, Herrin, Prinzessin?”

    “Ich denke es ist als Mann eh gut zu lernen einer Frau zu dienen”

    “Wir Männer sollten dem Feminismus dankbar sein, dass es als Mann auch akzeptiert wird einer Frau zu dienen”

    Ich fasste das echt als Scherz auf und antwortete, dass im Geldsponsorensektor noch etwas frei wäre. Ich dachte echt, dort sitzt eine Männerrunde, der, der das kürzeste Streichholz gezogen hat, musste sich erbarmen mir zu schreiben. Nein, das war keine Männerrunde, die sich hier einen Spaß erlaubt, dass war der pure Ernst dieses Herrn. Und dann stehst du da und denkst dir: eh WAT? Was soll ich darauf antworten? Soll ich überhaupt noch was antworten?

    Doch anstatt ihn einfach abzuwimmeln fragte ich ihn, wie er darauf kommt bzw. mit diesem “Lebensstil” in Berührung gekommen ist. Oder wie er darauf kam, mir zu schreiben. So entstand ein ganz nettes Gespräch und würde ich diesen Mann auf der Straße sehen, würde ich ihn NIEMALS der BDSM Szene zuordnen. Generell glaube ich, dass man das 90% der Leute sowieso nicht “ansieht”. Ok, also während ich das hier jetzt schreibe, überkommt mich echt schon wieder ein schräges Gefühl, denn mal ehrlich, sowas passiert einem auch nicht alle Tage.

    “Niemand. Aber ich war schon immer devot gegenüber Frauen. Vielleicht habe ich deswegen auch nicht so Erfolg bei Frauen. Ich denke Frauen bevorzugen da als Partner leider eher jemandem auf Ihrem Level”

    Das was uns die Bücher und Filme über 50 Shades of Grey “gelehrt” haben, ist ja nur eine kleine Seite. Also habe ich mich im Internet auf die Suche nach Literatur und auch Blogs gemacht, die sich mit diesem Thema beschäftigen.

    Ich finde es äußerst interessant- das Warum, Wie und Weshalb. Denn wann kommt man schon jemals mit solchen Lebensstilen in Berührung und findet jemanden, der sich bereit erklärt, Rede und Antwort zu stehen! Und jetzt kommt es: Andi* (*Name geändert) hat sich zu einem Beitrag bereit erklärt, in dem er gerne alle Fragen rund um das Thema “Sklave sein” beantworten würde.

    Ja Leute, ich hätte niemals gedacht, dass ich über dieses Thema einen Seinf schreibe oder gar ein Interview ausarbeite. Also, da sieht man mal wieder, dass jeder neue Tag voller Überraschungen steckt.

    Mei Seinf More Dolce Vita

    Sollte es Fragen eurerseits geben, könnt ihr sie mir gerne in den Kommentaren stellen, diese werden dann beim Interview mit aufgenommen. Seid nicht schüchtern und traut euch! Außerdem könnt ihr mir gerne auch von euren Erfahrungen erzählen bzw. welche Nachrichten euch schon erreicht haben.

    Noch nicht genug? Hier geht’s zum letzten Seinf!

    ENG

    Yes, you read right! Welcome to this new post, the most crazy Seinf in the history of Seinfs (ok, there were only a few before but yeah!). The world is such a crazy place. This was something, I had to learn again. A guy wrote me at Instagram, with a friendly questions: “Can I ask you something to a picture?”. I thought okay, this guy wants to know the brands of my designer bags or so, to make his girlfriend a present. It was not only a close miss, it was a total miss.

    Are we in Fifty Shades of Grey?

    The next questions was, if I could imagine that he’s my- aeeehhh- slave, this would be so cool! He could imagine to be my cleaning slave. I just thought oh my god WTF is happening here ? I mean, that’s not the first weird question I got, I got proposals and such a stuff before, but it was the first one of this special theme. I never came in touch with it, only when I watched 50 Shades in cinema and read the books, and also thought that it’s so weird. I only knew, that the Dom is addressed with a formal “you”. He didn’t take long and he wrote me, that he prefers to be the submissive part.

    Why women don’t want slaves for cleaning?

    What am I supposed to call you? Queen, mistress or princess?

    In my opinion it’s good for a man to learn to serve women.

    Us men should me thankful for feminism, that it’s allowed for men to serve a woman.

    I really thought that it’s a joke and wrote as answer, that only in the financial section there’s a free job. I really thought, there’s a group of men writing me from this profile, the one, that draw the shortest match had to write me. No, this wasn’t a group of men playing a prank, this guy was serious as hell! And then you’re standing there and think: eh WHAT? What should I write back? Should I even write back?

    So instead of ghosting, I asked him, when he first came in contact with this kind of “lifestyle”. Or, why it was me, he was writing. It was a nice conversation and if I’d meet him on the streets, I’d NEVER thought he’s in contact with BDSM scene. Actually, I think, you don’t “see”, if someone is involved. Okay, so while I’m writing these words, I think about how crazy this is, I mean, it happens not everyday.

    “No one. But I’ve always been submissive to women. Maybe that’s the reason I’m not that successful at women. I think women prefer someone at your level.”

    What the movies and books of 50 Shades teached us, is just a small puzzle piece. I checked out the internet about this themes and found a few blogs.

    It’s pretty interesting- the why and how. You don’t get in touch with these lifestyles everyday. And now the great part: Andi* (name changed) has agreed with another post, where he wants to answer all questions about “being a slave”.

    Yeah guys, I never thought I’d write a Seinf about it or think about an interview. That’s the way it is, everyday a new surprise.

    Mei Seinf More Dolce Vita

    If you have any questions, please feel free to ask in the comments! Don’t be shy! You can also tell me about your experiences 🙂

    Not enough? Check out the last Seinf!

     

    2 Kommentare

    1. 26. September 2018 / 16:19

      Wow! Ich finde es sehr gut, dass du ihn nicht abgewimmelt hast, sondern ihn ernst nimmst! Ich finde, jeder Lebensstil hat ein Recht auf Akzeptanz, Toleranz und Offenheit – solange alle Beteiligten damit happy sind. Ich bin schon gespannt auf das Interview!
      Liebe Grüße
      Susanne

      • jessicahaas73
        Autor
        26. September 2018 / 16:27

        Danke dir, da bin ich ganz deiner Meinung 🙂 Liebe Grüße 🙂

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.