Happy Birthday | More Dolce Vita wird 3!

DE

Happy Birthday More Dolce Vita! Spät, aber doch kommt der Beitrag zum Geburtstag meines Blogs 🙂 . Am 7. April 2015 wurde das Projekt Blog gestartet und seitdem habe ich viel erlebt. Was ich in den letzten 3 Jahren durch das Bloggen gelernt habe, lest ihr hier 🙂 .

Erfolg kommt nicht über Nacht

Wenn man mit seinem Blog erfolgreich sein will, muss man hart dafür arbeiten. Man muss sein Herzblut reinstecken und darf sich nicht den super- schnellen Erfolg erhoffen. Es ist ein langer Prozess, in dem man viel über das Schreiben, über HTML oder auch über Markenkommunikation lernt. Viel Schweiß, einige Tränen, noch mehr Seufzer, sowie ab und an ein Problem mit Plugins haben mich aber nie davon abgehalten, meinen Blog aufzugeben. Daran möchte ich nicht einmal denken! Das Schreiben ist mein Hobby, es ist das, was ich gerne tue und das gebe ich auch niemals auf.

Fake it till you make it!

Es wird an vielen Ecken und Enden betrogen. Sei es durch “Siassln” (=Honig ums Maul schmieren), oder auch dem immer wiederkehrenden Thema Followerkauf, Likekauf etc. Auch der Klau von ganzen Blogartikeln von anderen Bloggern ist mir in den 3 Jahren untergekommen. Wie im ersten Punkt schon beschrieben, kommt der Erfolg nicht über Nacht, was auch für mich schwer zu akzeptieren war, weil der Markt einfach übersättigt war/ist. Deswegen habe ich ebenfalls schon einmal gefakt und mir 1000 Follower gekauft, was sich aber im Endeffekt (Überraschung 😉 ) nichts bringt. Im Gegenteil, es hat mich nur noch mehr frustriert, da ich wusste, dass das einfach keine echten Menschen mit echter Interaktion waren. Nach einiger Zeit wurden diese Profile dann gelöscht, damit man erneut etwas kauft, was für mich aber nicht mehr in Frage kam, da ich mein Geld sicher nicht umsonst zum Fenster rauswerfe. Wenn das bedeutet, dass meine Zahlen dann sinken, dann ist das eben so. Lieber eine Hand voll ehrlicher Menschen, als 1000 Falsche!

Unfaire Angebote

Einen Blogartikel im Gegenzug für eine Handyhülle, ein Armbändchen oder sonstige Dinge werden von mir in den Mails nicht mehr beantwortet. Mittlerweile sollte auch bei der letzten Firma des Universums angekommen sein, dass wir Blogger nicht von Luft und Liebe leben können und solche Vorschläge finde ich leider nicht zielführend. Schließlich sollte es ein fairer Prozess sein, in dem jeder etwas davon hat und mit einem Kettchen kann ich nunmal keine Lebenserhaltungskosten abdecken.
Im Gegensatz dazu gibt es aber auch Firmen, die wissen, wie man mit Bloggern kooperiert. Diesen kann ich nur immer ein großes Lob aussprechen und freue mich, gemeinsame Projekte zu realisieren. Dass auch hier die Medaille 2 Seiten hat, wurde mir in den Jahren immer mehr bewusst. Auch Blogger möchten oftmals mehr, als dass es für ein Unternehmen rentabel ist. Diesen Fehler habe ich ebenfalls zu Anfang begangen, wo ich noch ein Backfisch im Verhandeln war 😉 . Mit der Zeit bekommt man aber ein Gespür dafür.

Freundliche und kompetente Kollegen

Klar es gibt viele Blogger aus der Kategorie- Fake it till you make it, aber es gibt auch noch sehr freundliche Bloggerkollegen, mit denen man sich austauschen kann und wo man sicher ist, dass sie einen nicht ausnutzen und umgekehrt. Auch in diversen Facebookbloggergruppen gibt es, wenn Fragen auftauchen, meist auch kompetente und konstruktive Antworten.

Ich kann es nicht jedem recht machen

Auch das musste ich lernen, besonders als Lifestyleblog, wo doch verschiedene Themen aufgegriffen werden. Nicht jeder findet es toll, was du schreibst, und das kann auch schon einmal ausfallend enden. Wichtig ist, sich davon nicht runterziehen zu lassen, sich die nötige Distanz einzuräumen, aber doch auf die Kommentare einzugehen. Dabei immer versuchen, freundlich und konstruktiv zu bleiben, denn hey: auf so ein Niveau, sollte es beleidigend sein, lasse ich mich nicht herab 😉 .

Meine Beispiele für Kommentare:

“Schade, dass dir mein Blogbeitrag nicht gefallen hat, aber ich danke dir trotzdem, dass du vorbeigeschaut und dir die Zeit genommen hast, diesen zu lesen”

“Danke für dein Feedback!”

“Klingt interessant, von dieser Seite habe ich es noch gar nicht gesehen. Danke!”

Inspiration… wo bist du?

Die Inspiration ist die Liebe des Bloggers, aber wenn sie sich verabschiedet und mal in den Urlaub fährt, ist das Chaos perfekt. Auch mir ist es des Öfteren passiert, dass mein Kopf total leer war und mir einfach kein Thema eingefallen ist, obwohl Lifestyle an sich doch breit gefächert ist.

Meine Tipps für Ideenfindung:
  1. Andere Blogs- über was schreiben sie gerade? Aber bitte nicht kopieren, nur inspirieren!
  2. Suchfunktion auf Pinterest- dort kann man sich auf die Suche nach Blogbeiträgen machen, die sich mit dem Thema beschäftigen z.B. 100 Ideen für deinen Blogpost usw.
  3. Lesen- je mehr man liest, desto lebendiger wird die Inspiration. Außerdem wertet es die eigene Sprache und den Ausdruck immens auf

Die Leser kommen nicht nur aus dem deutschsprachigen Raum

Der Großteil meiner Leser kommt aus Deutschland und Österreich, aber ich habe mich trotzdem dazu entschieden, wieder zweisprachig zu bloggen, um eine breitere Masse an Menschen zu erreichen. Einer meiner Leser hatte sich sogar meinen Blog als “Hilfsmittel” zum Deutsch lernen herangezogen. Das freut mich natürlich umso mehr, und so nehme ich mir jetzt viel mehr Zeit für neue Artikel, um einfach eine gute Übersetzung zu gewährleisten. Falls sich doch einmal ein Fehler einschleicht: seid mir nicht böse, auch ich lerne noch jeden Tag dazu 🙂 .

Ich danke jedem Einzelnen, der sich die Zeit genommen hat, meine Beiträge zu lesen und mich auf meinem Weg zu begleiten. Es werden noch viele Abenteuer folgen und ich hoffe, ihr seid wieder mit dabei 😉 .

ENG

Happy Birthday More Dolce Vita! Late, but finally here: my new blogpost! On 7th of April in 2015 I started the project blog and since then I experienced so many things. What I learnt in 3 years of blogging, you can read here 🙂 .

Success doesn’t come that fast

If you want to be successful with your blog, you have to work hard for it. You have to put all your passion into it and don’t expect a fast success. It’s a long process, where you learn a lot about writing, also HTML or communication with companies. Lots of sweat, many tears and more sighs, and sometimes also some problems with a plugin, never stopped me to give up my blog. I’d never think about it! Writing is my hobby, it’s the thing, that I love to do, and I never give this up.

Fake it till you make it!

Cheating from here to there. It’s “Siassln” (=being TOO friendly), but also buying followers or likes. I also noticed, that some bloggers steal whole blogposts from other bloggers in these 3 years. Like I mentioned before, success doesn’t come over night, and that was also hard to accept for me, because there are so many bloggers everywhere. That’s the reason I also faked and bought 1000 followers, what actually (what a surprise 😉 ) is nonsense. On the contrary, it got more frustrating, because I knew, that’s not real people and there’s no real engagement. After a few time, these profiles got deleted, because they want you to buy again, but that wasn’t an option for me, because I don’t want to spend my money for this nonsense. If my numbers are going to get down, well, then that’s the way it is. I prefer to have a hand full of real people than 1000 fakes!

Unfair offers

Write a blogpost and you get a phone case, a bracelet or other stuff- mails with such offers I don’t answer anymore. The last company on earth should’ve get it, that bloggers can’t live of love and air and such offers aren’t purposeful. It should be a fair process for all of us, and I can’t pay my bills with a bracelet.
But there are also companies, which know, how to work with bloggers. I just only can praise and I’m happy to have the opportunity to realize projects with them. That there are 2 sides, I learnt the past years. Bloggers want more and more, and it wouldn’t be profitable for the company. I also made this mistake at the beginning, where I had no idea how to negotiate. Within time, you get a flair for it.

Friendly and professional colleagues

Yeah, there are many bloggers who follow the fake it till you make it strategy, but there are also friendly blogger colleagues, where you can talk with, exchange informations and whom you can trust and contrariwise as well. In many Facebook blogger groups, there are also very friendly bloggers, who give competently and constructive answers.

I can’t please everyone

Also, something I had to learn, especially as a lifestyle blog, where many different themes are possible. Not everyone likes, what you’re writing, and this can also end with insults. It’s important, not to feel bad, get distance and but also answer those comments. I also try to be friendly and constructive because: I won’t put myself, if there are insults, down on this level 😉 .

A few examples for comments:

” I’m sorry that you didn’t like my blog post, but I’d like to thank you for visiting my blog and reading it.”

“Thank you for your feedback!”

“Sounds pretty interesting, I didn’t saw it from this sight”

Inspiration… where are you?

The inspiration is the love of a blogger, but when it says goodbye and goes on a vacation, the chaos is perfect. I happened to me a few times, that my head is totally empty and I couldn’t find a new theme, although lifestyle is a big category.

My tips to find new ideas
  1. Other blogs- what are they writing about at this moment? But don’t copy, only let yourself be inspired!
  2. Search function at Pinterest- you can search for blogposts with this theme, for example 100 ideas for blog posts
  3. Reading- the more you read, the more alive the inspiration will get. You’ll also get better with language and expression

The readers are not only coming from german-speaking area

Most of my readers are coming from Germany and Austria, but I also decided, to write my blogpost in 2 languages, to reach out to a bigger audience. One of my readers also used my blog as a “helper” to translate and learn german. I’m so happy about, so I take extra time for new posts, to give you a good translation. If there are still mistakes: don’t be that mad at me, I’m still learning too- every single day 🙂 .

So, I’d like to say thank you to every single person, that takes time to read my blog posts and accompanies me on my way. There will follow so much more new adventures and I hope you join me 😉 .

Happy Birthday More Dolce Vita Happy Birthday More Dolce Vita Happy Birthday More Dolce Vita Happy Birthday More Dolce Vita Happy Birthday More Dolce Vita Happy Birthday More Dolce Vita Happy Birthday More Dolce Vita Happy Birthday More Dolce Vita Happy Birthday More Dolce Vita Happy Birthday More Dolce Vita Happy Birthday More Dolce Vita Happy Birthday More Dolce Vita Happy Birthday More Dolce Vita Happy Birthday More Dolce Vita Happy Birthday More Dolce Vita Happy Birthday More Dolce Vita Happy Birthday More Dolce Vita Happy Birthday More Dolce Vita Happy Birthday More Dolce Vita Happy Birthday More Dolce Vita Happy Birthday More Dolce Vita Happy Birthday More Dolce Vita Happy Birthday More Dolce Vita Happy Birthday More Dolce Vita Happy Birthday More Dolce Vita Happy Birthday More Dolce Vita Happy Birthday More Dolce Vita Happy Birthday More Dolce Vita Happy Birthday More Dolce Vita Happy Birthday More Dolce Vita Happy Birthday More Dolce Vita Happy Birthday More Dolce Vita Happy Birthday More Dolce Vita Happy Birthday More Dolce Vita Happy Birthday More Dolce Vita Happy Birthday More Dolce Vita Happy Birthday More Dolce Vita Happy Birthday More Dolce Vita Happy Birthday More Dolce Vita Happy Birthday More Dolce Vita

Hier versteckt sich ein Brief für dich ♥ /A letter is hiding right here for you ♥

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

2 Kommentare

  1. 16. April 2018 / 06:25

    Glückwunsch zu 3 Jahre moredolvevita!

    Einen tollen Beitrag hast du hier verfasst. Mach weiter so, ich lese immer gern von dir! Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg 🙂

    Alles Liebe
    Betti

    https://bezibella.com

    • jessicahaas73
      Autor
      16. April 2018 / 10:15

      Danke Betti 🙂 Liebe Grüße 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.