• Apps I use for the perfect blog and social media appearance

    DE

    Werbung | Apps und Websites

    Aufgeschoben ist nicht aufgehoben! Endlich ist es soweit! Herzlich Willkommen zum lang versprochenen 2. Teil der Bildbearbeitungsreihe. Im ersten Teil haben wir über die Kamera die ich verwende, so wie über das Arbeiten mit Lightroom gesprochen. Heute bringe ich dir Apps näher, die ich für Instagram, den Blog und generell meine Fotos verwende- hat ja eh nicht lange gedauert! 😀 Doch Spaß beiseite, seid gespannt auf die Apps, die ich fast jeden Tag verwende, einige kommen euch sicher bekannt vor, andere sind vielleicht neu! Viel Spaß beim Lesen! Und bevor ich es vergesse: einfach auf das Logo klicken und schon bekommt ihr mehr Informationen zu den Apps!

    VSCO

    Diese App war eine der Ersten, die ich für die Bildbearbeitung genutzt habe. Um bei der Bearbeitung viele Freiheiten und andere „Sichtweisen“ zu bekommen, habe ich mir ein paar Pakete dazu gekauft. Es gibt natürlich auch ab und zu immer mal wieder Filter, die gratis downgeloadet werden können. Die Kostenpflichtigen sind allerdings auch nicht zu teuer (ca. 3-6€). Besonders gerne verwende ich die Filter L4, S2, S3 (Sommerfotos), A4, A6, sowie jetzt neu (da Winter ist und ich eine moody Stimmung haben wollte) U3 und U4. Es gibt natürlich auch die Möglichkeit der Mitgliedschaft, diese kostet 22€ pro Jahr und man hat Zugriff auf ca. 130 Filter.

    Colourtone

    Diese App ist ähnlich wie VSCO, hat jedoch weniger Filter zur Verfügung. Es gibt verschiedene Pakete, welche man kaufen kann (ca. 5€ pro Paket). Besonders interessant fand ich beim erstmaligen Starten der App, dass eine Information auftauchte, dass die Filter vorwiegend für sommerliche Motive (entschuldigt, falls ich das nicht mehr richtig in Erinnerung habe, denn die Nachricht taucht jetzt nicht mehr auf!) geeignet ist, sowie der Instagramname des Entwicklers. Bevor man sich für ein Paket entscheidet, kann man die Filter auch über seine Bilder legen, um zu sehen, ob sie wirklich passen.

    Unfold | StoryArt

    Beide Apps dienen dazu, Fotos und Stories aufzuwerten und schöne Rahmen oder auch Texte zu verpassen. Verschiedene Pakete müssen allerdings dazu gekauft werden

    Snapseed

    Wenn du die Apps erstmals benutzt, können die vielen verschiedenen Möglichkeiten zu Anfang etwas überfordernd wirken. Für die Fotos nutze ich hauptsächlich den Pinsel als Werkzeug zur Nachbearbeitung, um einzelne Stellen heller zu machen oder farbintensiver, wozu ich den Punkt „Sättigung“ benutze.

    Canva

    Dieses Programm habe ich dank einer englischen Bloggergruppe in Facebook entdeckt und bin so begeistert davon. Die Registrierung ist kostenlos und man hat Zugriff auf viele verschiedene Layouts. Von Vorlagen für einzelne Social Media Accounts bis hin zu Flyern und sogar Visitenkarten kann man vieles gestalten. Es gibt noch die Möglichkeit, einige aufwendigere Icons oder auch Bilder zu kaufen, was aber meist nicht mehr als 1$ kostet (ich habe damit das Bild für Mei Seinf gestaltet). Canva bietet viele verschiedene Schriftarten und bei diesen ebenso freie, vorgefertigte Designs. Ich benutze es vor allem gerne, um Schriften über Bilder zu legen oder Grafiken für Pinterest zu erstellen.

    Hype Type

    Hype Type nutze ich, um Musik über meine Bilder und Stories zu legen z.B. wenn ich Songs zeigen möchte, die ich neu entdeckt habe.

    Kirakira+

    Glitzer hier und Glitzer da- wer seine Stories zum funkeln bringen möchte, ist hier genau richtig. Bei kirakira+ gibt es verschiedene Möglichkeiten: von silbernen bis buntem Glitzer ist alles dabei!

    Enlight Pixaloop

    Enlight Pixaloop ist jene App, die bestimmte Parts auf euren Bildern zum Leben erweckt, z.B. die Wolken oder auch Wasser. Die Bedienung ist nicht allzu schwer, nur ist Genauigkeit gefragt, damit das Endergebnis nicht „eigenartig“ wirkt 😀

    Record it!

    Diese App nimmt ein Video direkt von eurem Handy-Bildschirm auf. Sie ist praktisch, um z.B Tutorials aufzunehmen.

    Retouch

    Abra Kadabra schon ist es weg! Bei Retouch kann man Leute, unliebsame Gegenstände und noch weitere Störfaktoren aus seinen Bildern entfernen. Auch hier ist genaues Arbeiten angesagt, damit es am Bild nicht auffällt, also sparsam einsetzen!

     

    Fonts Pro

    Habt ihr euch schon gefragt, wie Leute das hinbekommen, verschiedene Schriftarten in ihre Beschreibungen bei Instagram zu packen? Fonts heißt die Antwort! Ich habe die App Fonts Pro gekauft (ca. 5€, es gibt auch die Gratisversion die nur Fonts heißt) und habe somit eine gute Auswahl an verschiedenen Schriften, um ein bisschen Pep reinzubringen!

    Preview

    Diese App dient dazu, euch anzusehen, wie eure Fotos in eurem Instagramfeed zusammenpassen könnten- sprich, man kann schon vorab „vorplanen“ und sich ansehen, wie sie harmonieren! Wenn man mehrere Instagramprofile hat, kann man diese auch hinzufügen, allerdings ist dies nicht ganz günstig (pro Jahr 155€ für das Komplettpaket mit allem drum und dran).

    Lightroom

    Natürlich darf einer der „Platzhirsche“ der Fotobearbeitung nicht fehlen. Bei Lightroom habe ich mir verschiedene Presets gekauft und bearbeite so die Fotos individuell nach Stimmung. Bei Filtergrade gibt es eine große Auswahl an verschiedenen Paketen.

     

    Welche Apps sind für euch unabdingbar? Schreibt es mir gerne in die Kommentare 🙂

    ENG

    Advertisement | naming apps and websites

    Finally it’s time to show you the post, I promised so long! Welcome to the new post! In the first one I told you about my camera and my work with Lightroom (only in german, sorry <3 ). Today we talk about apps I’m using for Instagram, for the blog and for my pictures- didn’t take that long (irony off 😀 ). Be prepared for the apps I’m using every day, most of them you’ve maybe heart of, a few are maybe new for you! Have fun while reading 🙂 And before I forget: just click on the logo and you get more information about the apps.

    VSCO

    This app was the first one, I used for editing my photos. To have a more opinions to edit my photos, I also bought a few packages (they’re not that expensive). From time to time there are also filters you can download for free. My favorite filters are L4, S2, S3 (for summer pictures), A4, A6 and now new (because in winter I want to create a „moody mood“) U3 and U4. There is also the possibility of a membership, which costs 20$ per year and you’re able to use about 130 filters.

    Colourtone

    This app is similar to VSCO, but there are not that many filters. There are a few packages, which you can buy (about 6$/ package). The most interesting thing was, that when I started the app, I got the information that the filters are the most compatible with summer photos (if my memory is wrong, I’m sorry, but it only showed up the first time!) and also the Instagram name of the developer. Before you decide to buy a package, you can put the filters on your photos, this is really nice.

    Unfold | StoryArt

    You can use both apps to put frames and other edits to your photos. Different packages must be purchased.

    Snapseed

    If you’re using this app for the first time, it can be a bit overwhelming. For my pictures I use the brush to make single digits brighter or more colorful with saturation.

    Canva

    Thank god I noticed this program in an english blogger group and I’m so excited about. The registration is for free and you have access to different layouts. You can create pictures for social media, flyers and also business cards. There is also the possibility to buy icons or pictures, which costs mostly not more than 1$ (I created my picture for the Mei Seinf column). Canva has also many different fonts and I use it most of the time for pictures with fonts for the blog. And I also like to create pictures for Pinterest with it.

    Hype Type

    I’m using Hype Type to lay music on my pictures, e.g. when I want to show new songs I discovered.

    Kirakira+

    Glitter here, glitter there- if you want to make your stories sparkly, you need this app! At kirakira+ you have different possibilities: from silver glitter to the color of the rainbows- you can find many different themes.

    Enlight Pixaloop

    Enlight Pixaloop is the app, where you can make parts of your pictures come „alive“, for example clouds or water. The handling is not too hard, but you have to be careful to get a good result 😀 .

    Record it!

    This app is recording a video of your phone screen. It’s good for people who want to film tutorials.

    Retouch

    Abra kadabra and it’s gone! At Retouch you can erase people or things of your pictures. But you have to work very careful, that it won’t be seen, so don’t use it too much!

     

    Fonts Pro

    Did you ever ask yourself, how people get other fonts in their captions of Instagram? Fonts is the answer! I bought Fonts Pro (about 5$, but there also exists the free version which is only called Fonts) and got a great selection of different fonts, to bring pep to my captions!

    Preview

    This app is the best to get to know how your Instagram pictures could match to each other- you can plan your pictures! If you have more accounts, you can also add them to it, but it’s not that cheap (I think about 180$/year for the full package).

    Lightroom

    Last but not least one of the most known apps is Lightroom. I bought different presets and add them individually. At Filtergrade you have a huge selection of presets.

     

    Which apps can you recommend? Tell me in the comments 🙂

    WERBUNG | ADVERTISEMENT




    MerkenMerken

    MerkenMerken

    MerkenMerkenMerkenMerken

    MerkenMerken

    MerkenMerken

    2 Kommentare

    1. 24. Januar 2019 / 21:50

      Hallo! Super hilfreiche Zusammenstellung, vielen Dank! Welche Programme verwendest du für die Desktop-Bildbearbeitung?

      • jessicahaas73
        Autor
        25. Januar 2019 / 17:07

        Danke 🙂 Da verwende ich nur Lightroom mit den dazu gekauften Presets 🙂 Liebe Grüße!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld | The DSGVO checkbox is a mandatory field

    *

    Ich stimme zu | I agree