Blogger Adventskalender 2017: Die Weihnacht’ von früher + Gewinnspiel

Herzlich Willkommen zum diesjährigen Blogger Adventskalender 2017! Heute öffnen wir das 14. Türchen, aber lasst uns erst einmal mit einer Geschichte beginnen…

Als Kind ist Weihnachten ja stets besonders aufregend. Das beginnt schon mit dem 5. bzw. 6.12, wo Nikolaus und Krampus kommen, sowie dem täglichen Schauen von Weihnachtsmann und KoKG, bis hin zum Schreiben des Briefes an das Christkind. Angespannt legt man diesen draußen auf die Fensterbank, um später festzustellen, dass der Brief tatsächlich weg ist! Das allein ist schon Magie genug und natürlich freut man sich dann noch mehr auf den Heiligen Abend. Man kann es nicht erwarten, dass der 24.12 endlich da ist. Am Tag des 24. ging ich meist mit meiner Mama hinaus Schlitten fahren oder einfach spazieren, sodass das Christkind schon mal Zeit hatte, den Baum “aufzuputzen”.

Außerdem predigte mir meine Mama, dass man abends nicht mehr zum Stall gehen darf. Meine Großeltern hatten einen Kleineren mit 2 Ziegen und 3 Schweinen. Laut einer Sage sollten die Tiere am Heiligen Abend ja sprechen können. Ein Bauer ging eines Abends zum Stall, weil er neugierig war und unbedingt wissen wollte, ob das auch der Wahrheit entspricht. Als er die Tiere hörte und davon erzählen wollte, fiel er tot um.

Ich kann mich noch genau daran erinnern. Ich durfte bei meinen Großeltern die Küche nicht verlassen, denn das Christkind ist muss jetzt bald fertig sein. Gespannt saß ich auf der hölzernen Bank, mit Blick auf die Tür gerichtet. Mein Onkel wurde “vorgeschickt” um zu schauen, ob denn das Christkind schon alles erledigt hat, oder noch Hilfe braucht. Als er zurück kam, blickte er nur mit dem Kopf durch die Tür und meinte, dass es nicht mehr lange dauern würde. “Klingeling”- als die Klingel ertönte, lief ich wie wild die Stufen hinauf, um vor dem imposanten Weihnachtsbaum stehen zu bleiben.

Das Geschenke Auspacken hat erst Spaß gemacht. Es waren oft nur Kleinigkeiten, jedoch hat man sich über alles so gefreut. Einmal bekam ich einen Staubsauger für Kinder geschenkt. Dieser hatte Styroporkügelchen dabei, und so beschäftigte ich mich fast den ganzen Tag damit, die Kügelchen aufzusaugen, um sie anschließend wieder am Boden zu verteilen und von vorne zu beginnen. Es war nichts großes, jedoch hatte ich früher einfach so große Freude damit. Und nebenbei wurde noch der Boden ein bisschen gereinigt 😉 .

Auch die leckeren Süßigkeiten dürfen nicht außer Acht gelassen werden. Einmal wollte ich die “flaschenartigen” Schokoladen runternehmen und meine Mama meinte nur, dass ich das nicht darf, die gehören meinem Onkel. Natürlich wusste ich damals nicht, dass die voll Alkohol waren, aber es machte mir nichts aus, schließlich sollte man teilen und es war ja noch genug andere Schokolade am Baum. Aber mein Onkel hat mir mal ein Stückchen in einem unbeobachteten Moment zugesteckt, welches ich leider ausspuckte, weil es mir gar nicht schmeckte. Da bekam nicht nur ich Ärger, sondern auch mein Onkel!

Anschließend durfte ich noch Lieder vorsingen. Alle anderen Familienmitglieder stimmen ein, während es draußen schneite.  Das ist meine Weihnacht, so wie sie früher war. Daran erinnere ich mich noch ganz genau. Und dazu habe ich auch noch ein super Foto von mir gefunden 😉

Im Laufe der Jahre verändern sich natürlich die Wünsche, sie werden größer, teurer und materieller. Das Neueste vom Neuen muss her, alles muss größer und besser werden. Je älter man wird, desto weniger stehen die Geschenke im Fokus. Gerade in diesen ruhigen Tagen wird klar, dass Geld und Materielles nicht alles ist. Ein schönes Essen oder einfach Beisammen sein mit der Familie ist so viel mehr wert.

Ich bin generell eine Person, die lieber gibt anstatt zu nehmen. Ich möchte Anderen gerne eine Freude machen, das Leuchten in den Augen sehen und die Freude, die über das ganze Gesicht erstrahlt.

Deswegen freue ich mich, denn hier bei diesem Beitrag gibt es für euch ein Gewinnspiel! Da es sich ja um Weihnachten handelt, sollte es etwas sein, was man nicht alle Tage kauft oder auch geschenkt bekommt. Also habe ich wieder eine Tasche von Karl Lagerfeld besorgt. Ich möchte euch Lesern gerne etwas zurückgeben, deswegen soll es einfach etwas Hochwertigeres sein. Etwas, was man sich auch aufgrund des Preises oft nicht leistet.

Das Gewinnspiel

Ich möchte hier auch anmerken: Karl Lagerfeld oder Zalando stehen nicht in Verbindung mit dem Gewinnspiel. Es wurde von mir persönlich gekauft!

Teilnahmebedingungen:

  • Hinterlasst mir hier ein Kommentar, was eure Weihnacht’ von früher ausmacht (bestimmte Rituale etc.) und schreibt eure E-Mail in das dafür bestimmte Feld (damit ich euch bei Gewinn kontaktieren kann 🙂 )
  • Ihr wohnt in Österreich oder Deutschland
  • Ihr seid mindestens 18. Jahre alt
  • Ihr könnt ein zweites Mal im Lostopf landen, wenn ihr mir bei Instagram folgt. Hinterlasst mir dann zusätzlich euren Namen von Instagram bei eurem Kommentar damit auch dies nachvollziehbar ist 🙂

 

  • Die Teilnahme am Gewinnspiel erfolgt freiwillig und kostenlos
  • Das Gewinnspiel endet am 18.12.2017 um 23:59 Uhr MEZ, der Gewinner wird am Folgetag ausgelost!
  • Der Gewinner wird am 19.12.2017 per E-Mail kontaktiert. Meldet sich dieser nicht bis spätestens 21.12.2017 23:59 Uhr MEZ, so verfällt der Anspruch auf den Gewinn ersatzlos.
  • Bei Versand des Gewinns werden die Versandkosten von mir übernommen, für etwaige Schäden während der Zustellung kann leider keine Haftung übernommen werden!
  • Der Gewinn kann nicht in bar abgelöst werden, der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

Ich wünsche euch viel Glück!

 

 

Den gestrigen 13. Tag, haben sich Mitten-in-wien.at und Cherry Polish Love geteilt! Auch dort könnt ihr an großartigen Gewinnspielen teilnehmen!

Den heutigen Tag 14 teile ich mir mit der lieben Tanja von Aigenmade.com ! Schaut auch unbedingt bei ihrem tollen Gewinnspiel vorbei!

Morgen, am 15.12 kommen Mumandthefashioncircus sowie Fanelia dran und überraschen euch mit tollen Gewinnspielen! Also verpasst diese auf keinen Fall <3

 

 

Hier seht ihr sämtliche Blogs, die an unserem großen Adventskalender beteiligt sind. Klickt einfach auf den Namen und schon kommt ihr zum jeweiligen Blog! :

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Please follow and like us:

153 Kommentare

  1. Nina
    14. Dezember 2017 / 07:05

    Liebe Jessica,
    erst einmal virlen herzlichen Dank für den Gewinn, den du für uns besorgt hast.
    Bei uns lief Weihnachten als wir klein waren immer gleich ab. Mit unserer Mutter ging es schon nach dem Frühstück zu Oma und und Opa. Meinem Vater ist immer etwas Wichtiges dazwischen gekommen (wie ich später erfuhr, ist er immer einen Baum schlagen gefahren, hat selbigen geschmückt und die Geschenke darunter verteilt). Wenn wir zurück kamen, wurde gemeinsam zu Abend gegessen. Das Wohnzimmer war für uns tabu. Unser Vater ist danach schauen gegangen, ob das Christkind schon da war. Und, was für ein Zufall, er hat es immer dabei überrascht, wenn es die Geschenke unter den Baum gelegt hat 😉 Dann ertönte ein Glöckchen und mein Bruder und ich sind ins Wohnzimmer gestürmt. Mein Bruder grundsätzlich zu den Geschenken und ich ans offen stehende Fenster, um das Christkind zu sehen. Nach einer Weile wurde ich dann vom Fenster weggezogen, ich hätte sonst womöglich die halbe Nacht dort gestanden, um einen Blick auf das wunderbare Wesen zu erhaschen, was Geschenke bringt 😉 In der Regel hat das Auspacken meiner Geschenke mein Bruder auch schon übernommen, weil ich ja anderweitig beschäftigt war. Ein Umstand, den er bis heute abstreitet 🙂

    Liebe Grüße

    Nina

    • jessicahaas73
      14. Dezember 2017 / 13:43

      #1 danke Nina, das ist ja eine tolle Geschichte 🙂 Liebe Grüße 🙂

  2. Andrea
    14. Dezember 2017 / 07:17

    Definitiv ist es der Spaziergang mit Oma am Nachmittag des 24.12. Das waren immer besonders aufregende Stunden voller Spannung, Vorfreude und kleinen Naschereien.
    Alles Liebe und weiter so! <3

    • jessicahaas73
      14. Dezember 2017 / 13:44

      #2 ja diese Aufregung kenne ich auch noch 🙂 Liebe Grüße 🙂

  3. Edith Buchegger
    14. Dezember 2017 / 07:44

    Weihnachten früher hatte für mich eine riesen Bedeutung. Geschenke unterm Jahr gab es nur zum Geburtstag und so freute ich mich schon immer Wahnsinnig auf das Christkind. Es gab nie große Geschenke. Und doch habe ich Weihnachten geliebt.
    Meine Eltern haben einen Bauernhof und mein Vater hat am 24.12 Geburtstag. So mussten wir alle mithelfen. Die Stube wurde immer abgesperrt- da musste ja das Christkind arbeiten 🙂
    Ich musste beim kochen und saubermachen helfen und meinen Kleinen Bruder beschäftigen, so verging der Tag sehr schnell. Am Abend wenn meine Eltern mit der Stallarbeit fertig waren sind wir alle gemeinsam durch Haus und Hof räuchern gegangen. Da ich Weihrauch liebe war das schon immer ein Highlight. Dann gab es jedes Jahr Bratwürste mit Sauerkraut und Kartoffeln.
    Ja und dann,… dann läutete das Glockerl und wir durften in die Stube.
    Bei uns gab es meistens Kleidung und jedes Jahr 4 Päckchen Gekaufte Trinkschokolade.
    Das alles ist heute kaum mehr vorstellbar und so alt bin ich noch nicht 🙂 🙂 🙂

    Ich wünsche dir noch eine schöne, besinnliche Adventzeit!!!
    Über eine Lagerfeld Tasche würde ich mich riesig freuen, das ist für mich Luxus pur und selbst mache ich mir solche Geschenke nicht. Ich beglücke lieber meine Liebsten.

    …Das letzte Foto oben könnte ich sein 🙂 Fast genauso habe ich als Kind ausgesehen und die “Mode” kommt mir auch bekannt vor 🙂

    Liebe Grüße Edith

    • jessicahaas73
      14. Dezember 2017 / 13:46

      #3 Danke für das Teilen deiner Geschichte liebe Edith! Ich wünsche dir auch noch eine besinnliche Adventszeit! Und ja, die Mode war früher schon sehr speziell haha 🙂 Liebe Grüße 🙂

  4. 14. Dezember 2017 / 08:13

    Meine größte Freude hatte ich, die Geschenke die von meiner Mama gut versteckt waren, zu suchen. Ich wollte unbedingt schon vor dem heiligen Abend wissen, was das “Christkind” bringt. Akribisch genau und vorsichtig habe ich die bereits verpackten Geschenke geöffnet, um ja nicht erwischt zu werden. Das war soooo spannend.
    instagram.com/estutgut

    • jessicahaas73
      14. Dezember 2017 / 13:47

      #4 da warst du ja ein ganz schöner Frechdachs 😀 liebe Grüße 🙂

  5. Melanie
    14. Dezember 2017 / 08:23

    Das Leuten der Glocken am Weihnachtsabend und der Duft des Baumes mit den brennenden Kerzen 😍

    • jessicahaas73
      14. Dezember 2017 / 13:47

      #5 oh ja die Düfte von Weihnachten sind so einzigartig <3 Liebe Grüße 🙂

  6. Monika Dalmatiner Prinz
    14. Dezember 2017 / 08:24

    Ich habe keine so guten Erinnerungen an Weihnachten. Mich interessiert es daher auch jetzt nicht mehr. Rituale waren eigentlich nur das räuchern.

    • jessicahaas73
      14. Dezember 2017 / 13:49

      #6 ja dann verstehe ich, dass es dich nicht mehr interessiert. Ich wünsche dir viel Glück fürs Gewinnspiel 🙂 Liebe Grüße 🙂

  7. Katrin
    14. Dezember 2017 / 08:32

    Früher sind meine Schwester und ich immer am 23.12 zu Oma und Opa gefahren und hatten einen super schönen Tag mit Spaziergang, Christkindlmarkt und Kuchen. Erst abends am 24.12 fuhren wir dann nach Hause, als das Christkind bereits da war. Das war immer total aufregend für uns beide! Nach wie vor ist Weihnachten bei uns die einzige Zeit im Jahr zu der die ganze Family zusammen kommt was für mich das schönste ist. Ich freue mich jetzt schon auf die Weihnachtsfeiertage, auch wenn das Christkind vielleicht nicht mehr kommt 😛

    PS die Tasche ist der hammer, würde mich riesig freuen!!!
    (Instagram: katrinfarmer)

    • jessicahaas73
      14. Dezember 2017 / 13:50

      #7 das klingt ja super Katrin 🙂 viele liebe Grüße 🙂

  8. Teresa
    14. Dezember 2017 / 08:41

    Hallo Jessica,
    sehr süße Kinderfotos hast du da 🙂
    Für mich war es als Kind erst immer dann Weihnachten wenn am Abend meine Tante, mein Onkel und mein Cousin gekommen sind.
    Meistens haben wir Kinder zu Weihnachten Lego bekommen und dann bis in die Nacht hinein alles zusammen gebaut- Weihnachten war und ist einfach eine besondere Zeit die man mit der Familie verbringt.
    Ich wünsche dir eine besinnliche Weihnachtszeit und ein frohes Fest 🙂
    Liebe Grüße
    Teresa

    • jessicahaas73
      14. Dezember 2017 / 13:51

      #8 danke Teresa 🙂 oh ja, Lego habe ich auch immer so gerne gebaut. Ich wünsche dir auch noch eine schöne Weihnachtszeit! Liebe Grüße 🙂

  9. 14. Dezember 2017 / 08:53

    Nach dem essen klingelt ein Glöckchen und erst dann dürfen wir ins Wohnzimmer dem Baum anschauen und Geschenke austeilen. 😀
    instagram: leela_castleintheclouds

    • jessicahaas73
      14. Dezember 2017 / 13:52

      #9 ja bei uns hat es meist auch erst nach dem Essen geklingelt 😀 Liebe Grüße 🙂

  10. 14. Dezember 2017 / 09:28

    Weihnachten bedeutet für mich, dass 1x im Jahr endlich unsere ganze Familien beisammen ist und wir schöne Tage miteinander verbringen.

    • jessicahaas73
      14. Dezember 2017 / 13:53

      #10 das ist schön, wenn alle zusammenkommen 🙂 Liebe Grüße 🙂

  11. Steffi
    14. Dezember 2017 / 09:29

    Der Tag war endlos lange, bis das Glöckchen geläutet wurde. Und Sissi im Fernsehen ist bis heute Pflichtprogramm:-)

    • jessicahaas73
      14. Dezember 2017 / 14:04

      #21 Ja genau auf Sissi hab ich total vergessen 🙂 Und natürlich das Aschenbrödel 🙂 Liebe Grüße 🙂

  12. Tara Buchleitner
    14. Dezember 2017 / 09:34

    Hallo Jessica,
    Ganz liebe Grüße aus Niederösterreich 😘
    Ich hoffe du hast einen wundervollen Tag, mach weiter so wie du bist, verfolge dich unheimlich gerne ❤️
    Bussi !
    IG: tarabetic

    • jessicahaas73
      14. Dezember 2017 / 14:05

      #22 danke liebe Tara 🙂 Bussi und liebe Grüße <3

  13. Lena
    14. Dezember 2017 / 09:41

    wow, das wäre ein tolles weihnachtsgeschenk für mich 😉 weihnachten von früher – da denk ich immer an das aufregende warten bis die “glocke klingelt” und das christkind da war 😉

    • jessicahaas73
      14. Dezember 2017 / 14:05

      #23 oh ja das war so aufregend! Liebe Grüße 🙂

  14. Stephanie
    14. Dezember 2017 / 09:59

    Ich kann mich in deinen Worten absolut wiederfinden! Ganz liebe Grüße und eine schöne Weihnachtszeit!

    • jessicahaas73
      14. Dezember 2017 / 14:06

      #24 dankeschön, wünsche dir auch noch eine schöne Weihnachtszeit! Liebe Grüße 🙂

  15. roxana
    14. Dezember 2017 / 10:05

    Unser Ritual war und ist es heut noch Kevin allein zu Haus zu schauen und dass es Geschenke erst gibt, wenn man den ersten Stern am Himmel entdeckt hat 😀

    LG

    Insta: Rosalilablau_

    • jessicahaas73
      14. Dezember 2017 / 14:07

      #25 das mit dem Stern finde ich ja total cool 🙂 liebe Grüße 🙂

  16. Eva
    14. Dezember 2017 / 10:10

    Unsere Ritual war immer Eislaufen am 24. am Vormittag.
    Mein Papa ist mit mir und meiner Schwester am Eislaufplatz gewesen während meine Mama zu Hause den Christbaum gemeinsam mit dem Christkind geschmückt hat!
    Danach hat sie immer Glitzer verstreut und uns gesagt, dass das Christkind da war und ihr geholfen hat!

    Instagram: evalinner

    • jessicahaas73
      14. Dezember 2017 / 14:07

      #26 das klingt ja toll liebe Eva! Liebe Grüße 🙂

  17. Stephanie Drexler
    14. Dezember 2017 / 10:11

    Liebe Jessica!
    Für mich war Weihnachten früher immer warten auf das Läuten der Glocke. Erst dann durften wir runter zum Christbaum gehen und die Geschenke auspacken 🙂
    x Stephi
    https://stephidrexler.com/

    • jessicahaas73
      14. Dezember 2017 / 14:08

      #27 Stimmt, bis dahin saß man wie auf Nadeln 😀 Liebe Grüße 🙂

  18. Sarah Prell
    14. Dezember 2017 / 10:13

    Bei uns ist in den letzten Jahren eine etwas komische aber doch sehr schöne Tradition entstanden. Meine Mutter und ich machen jedes Jahr ein leckeres Käsefondue mit schönem Weißwein. Danach machen wir meistens Bescherung und sitzen gemütlich vor‘m Baum und reden, reden, reden…
    Und jetzt kommt die „komische“ Tradition: wir schauen jedes Jahr „The vampire diaries“. In den ersten Jahren ist das zu Stande gekommen, da ich gerade damit angefangen hatte und wir die Zeit bis zur Kirche überbrücken wollten und inzwischen schauen wir jedes unsere Lieblingsfolgen und schwärmen von Damon und Stefan… 🙂
    Danach geht‘s wie gesagt in die Kirche.. kalt…! Aber auch die Mitternachts-Kirche gehört bei uns irgendwie dazu… ohne das alles ist Weihnachten, nicht Weihnachten!

    Ich hab dich, liebe Jessica, erst vor kurzem durch dein Instagram-Gewinnspiel entdeckt! Ich bin normalerweise nicht wirklich ein „Blogger-Fan“ aber bei dir bin ich Fan 🤗
    Mir gefällt dein Style und auch dein Blog, wie er aufgebaut ist etc.

    Mein Insta: sarahluisaxx

    Ich wünsche dir und deiner Familie fröhliche Weihnachten und ein sehr schönes, erfolgreiches und abenteuerliches 2018!

    Sarah

    • jessicahaas73
      14. Dezember 2017 / 14:11

      #28 diese Tradition ist ja mal richtig cool und einzigartig 😀 danke Sarah, deine lieben Worte bedeuten unglaublich viel und ich wünsche dir ebenfalls ein schönes Weihnachtsfest und viel Erfolg für 2018 <3 Liebe Grüße 🙂

  19. Coco
    14. Dezember 2017 / 10:27

    Gemeinsam musizieren und Kekse backen erinnert mich immer an meine Kindheit

    • jessicahaas73
      14. Dezember 2017 / 14:12

      #29 das klingt toll 🙂 Liebe Grüße 🙂

  20. 14. Dezember 2017 / 10:33

    Super schönes Gewinnspiel! Weihnachten war und ist bei uns immer toll. Früher war es so, dass meine Cousins und ich rausgeschickt wurden bzw. wir dann schon mal los zur Kirche sind. Und dann wurden die Geschenke unter den Baum gelegt und als wir zurückgekommen sind war alles voll mit Geschenken und wir haben uns natürlich drauf geschmissen. Meine Oma kocht immer selbst, und es läuft Weihnachtsmusik. Es ist einfach immer schön!

    Und da ich mir die Chance nicht entgehen lassen möchte, will ich natürlich ein zweites Mal im Lostopf landen. Instagram: linalawnista

    Liebe Grüße,
    Lina

    • jessicahaas73
      14. Dezember 2017 / 14:12

      #30 das klingt sehr schön liebe Lina 🙂 Viele liebe Grüße 🙂

  21. 14. Dezember 2017 / 10:44

    Hallo! Viele Geschenke und leckeres Essen, daran kann ich mich noch erinnern =)

    • jessicahaas73
      14. Dezember 2017 / 13:54

      #11 oh ja, vieles und gutes Essen und noch mehr Geschenke haha 😀 Liebe Grüße 🙂

  22. Sandra P.
    14. Dezember 2017 / 10:57

    An Weihnachten mochte ich besonders gern den tannenduft
    und wenn dann Mama mit der Glocke ruft.
    Es wurde gesungen und gelacht,
    viel Blödsinn gemacht.
    Bei uns gab’s nie eine Geschenkeschlacht,
    weil das den Menschen nicht glücklich macht.
    Viel mehr genossen wir das Zusammensein
    und Abends hüpften wir dann glücklich ins betti rein.

    • jessicahaas73
      14. Dezember 2017 / 13:55

      #12 ach wie ich Gedichte mag! Super cool 🙂 Liebe Grüße 🙂

  23. Paulina
    14. Dezember 2017 / 11:14

    Ich hab zu Weihnachten immer Christkind gespielt.. schon als ich ganz klein war, hatte ich Engelsflügel an & hab von unterm Christbaum alle Geschenke geholt & an die anderen verteilt bevor ich meine eigenen geöffnet habe..

    • jessicahaas73
      14. Dezember 2017 / 13:56

      #13 wie herzig ist das denn <3 Liebe Grüße 🙂

  24. 14. Dezember 2017 / 11:52

    Unser Weihnachtsritual war jedes Jahr das gleiche und das finde ich auch so toll daran. Wir waren immer am Tag davor einkaufen und Wohnung putzen. Am 24. haben wir uns am Vormittag einen Baum geholt und diesen aufgeputzt. Gegen Abend haben wir dann gegessen und danach gab es Bescherung. Einfach toll!

    Und diese Tasche ist auch ein Träumchen!

    • jessicahaas73
      14. Dezember 2017 / 13:57

      #14 das klingt wirklich super 🙂 Liebe Grüße 🙂

  25. Viktoria
    14. Dezember 2017 / 12:01

    Meine Schwester und ich dürfen ab ca. 16 Uhr nicht mehr ins Erdgeschoß und müssen warten bis dann um 17 Uhr das Glöckchen klingelt. Erst dann dürfen wir ins vom Christbaum hell erleuchtete Wohnzimmer und die Bescherung findet statt! 👼🏻🎄👋🏻

    • jessicahaas73
      14. Dezember 2017 / 13:58

      #15 wie schön liebe Viktoria! Viele liebe Grüße 🙂

  26. Sarah Sch
    14. Dezember 2017 / 12:11

    Meine schönsten Weihnachtserinnerungen sind aus der Zeit als ich noch ganz klein war & ans Christkind geglaubt habe 😊 da war Weihnachten noch so etwas ganz besonderes. Man hat draußen vor dem Wohnzimmer gewartet & war schon ganz aufgeregt, dass man endlich das Glockenläuten hört. Das war dann immer das Zeichen dass das Christkind da war 👼🏻

    • jessicahaas73
      14. Dezember 2017 / 13:59

      #16 ja da war Weihnachten noch besonders magisch 🙂 Liebe Grüße 🙂

  27. Elsa Philippitsch
    14. Dezember 2017 / 12:17

    mein typisches Weihnachtsfest wurde durch das Essen (Würstel und Kraut,durch schrecklich-lustigen Gesang einiger Familiemitglieder und dem Klingeln der Glocke geprägt… bis heute gleich geblieben und deshalb immer wieder schön und besonders😀😃🙄🤗🎁❄🔔🎶🌲

    • jessicahaas73
      14. Dezember 2017 / 13:59

      #17 bei dem schrecklich lustigen Gesang musste ich gerade so lachen 😀 aber das macht die besondere Weihnacht aus 🙂 Liebe Grüße 🙂

  28. Verena
    14. Dezember 2017 / 13:01

    Hi!
    Das hast du so schön geschrieben 🙂
    Bei uns kam früher immer mein onkel und hat uns kinder eine weihnachtsgeschichte vorgelesen. Da konnten dann die restlichen familienmitglieder den baum schmücken. Dann gabs noch ein großes essen und wir haben weihnachtslieder gesungen!

    Lg und eine schöne adventzeit
    Verena

    • jessicahaas73
      14. Dezember 2017 / 14:00

      #18 danke dir 🙂 ich wünsche dir auch noch eine schöne Adventszeit 🙂 Liebe Grüße 🙂

  29. Ela
    14. Dezember 2017 / 13:09

    Lieder singen, und das Glöckchen läuten wenn das Christkind kommt 😍

    • jessicahaas73
      14. Dezember 2017 / 14:01

      #19 oh ja, gab nichts besseres 🙂 Liebe Grüße 🙂

  30. Antonia
    14. Dezember 2017 / 13:10

    Wir haben in der Weihnachtszeit immer versucht jeden Abend zusammen Abend zuessen, was heute kaum noch möglich ist. Weihnachten ist für micj einfach eine Zeit der Familie und des Zusammenhaltes. LG antoniaa007

    • jessicahaas73
      14. Dezember 2017 / 14:02

      #20 ja das stimmt, es ist oft so schwer, alle an einen Tisch zu bekommen 🙂 Liebe Grüße 🙂

  31. Iris
    14. Dezember 2017 / 14:49

    Bei uns ist das gemeinsame Weihnachtsessen ein absolutes Muss! Das kann sich natürlich schon hinauszögern, bis alle versammelt sind . Erst nach dem Essen werden die Geschenke unter dem Baum platziert und alle müssen den Raum verlassen. Bis auf die „Zeremonienmeister“ , die den Christbaum zu leuchten bringen. Wenn dann Stille Nacht erklingt, dürfen alle wieder rein,… denn das Christkind war schon da! Wenn das Weihnachtslied zu Ende ist und alle den Baum mit den Geschenken ausgiebig bewundert haben dürfen die Jüngsten die Geschenke verteilen!😊

    • jessicahaas73
      14. Dezember 2017 / 16:24

      #31 das klingt nach tollen Weihnachten! Liebe Grüße 🙂

  32. alexandra kondler
    14. Dezember 2017 / 15:06

    der duft vom weihnachtsbaum, kerzen und spritzkerzen und als dann das glöchckchen erklang …. es war schön noch an das christkind zu glauben 🙂

    • jessicahaas73
      14. Dezember 2017 / 16:24

      #32 ja das stimmt 🙂 Liebe Grüße 🙂

  33. Claudia
    14. Dezember 2017 / 15:58

    Liebe Jessica!
    Also die Tasche ist ja ein Traum – sofort verliebt 😀

    Wenn ich an Weihnachten von früher denke, fallen mir sofort die Christkindlmarktbesuche am 24. Dezember Vormittags ein – mit der ganzen Familie am Schönbrunner Christkindlmarkt, meine Schwester und ich konnten’s kaum erwarten, heim zu kommen 😀
    Endlich daheim, dann schick angezogen und dann war’s soweit – wir durften ins Wohnzimmer, den geschmückten Christbaum mit den Geschenkebergen bestaunen. Bleibt einfach in Erinnerung <3

    Liebe Grüße
    Claudia
    (auf Instagram folge ich dir unter "cludybu")

    • jessicahaas73
      14. Dezember 2017 / 16:25

      #33 ja, so schöne Tage vergisst man nicht! Liebe Grüße 🙂

  34. Sevgi cagdas
    14. Dezember 2017 / 15:59

    Wie schön du es geschrieben hast 😍 .

    Bei uns ist es so das unsere Familie sich bei meinen Eltern treffen und wir erstmal zusammen essen . Um 18 Uhr läutet das Glöckchen und das Christkind war da . Dann ging es zum Geschenke auspacken 🎄🎁🎁

    Instagram : seevgi__

    • jessicahaas73
      14. Dezember 2017 / 16:26

      #34 das klingt schön 🙂 Liebe Grüße 🙂

  35. Natascha
    14. Dezember 2017 / 16:27

    Ich hab in Erinnerung wie wir immer die Geschwister meines Papas und seine Eltern besucht haben, und die tollen Weihnachtsbäume und Dekorationen da. Wir selbst haben Weihnachten nicht gefeiert da meine Mama eine Religion hat die keine Geburtstage und Weihnachten, Ostern etc. feiert. Umso schöner finde ich es mit meinen Kindern Weihnachten zu feiern.

    • jessicahaas73
      14. Dezember 2017 / 16:39

      #35 da das glaub ich dir 🙂 Liebe Grüße 🙂

  36. Katrin
    14. Dezember 2017 / 16:49

    Liebe Jessica!

    Dein schöner, nostalgischer Beitrag hat mich selbst in Kindheits-Erinnerungen schwelgen lassen. Ich kann mich noch erinnern, dass ich schon als Kind sehr neugierig war. Eine Geschichte bleibt mir noch in guter Erinnerung: Mein Großvater hätte mich ablenken und auf mich aufpassen müssen, ich bin ihm aber ausgebüxt und habe meine Oma und Mutter beim Weihnachtsbaum schmücken und Pakete aufstellen überrascht. Meine Oma schrie ganz laut und ich bin ziemlich erschreckt und raus zu meinem Opa. Als mich mein Opa fragte, was ich gesehen habe, habe ich ganz laut SEEHUND gesagt… (klingt ja fast ähnlich wie das Schaukelpferd, dass ich dann eigentlich bekommen habe ;-))) Für mich ist Weihnachten auch heute noch ein zauberhaftes Fest voller Überraschungen, Liebe und Kribbeln im Bauch. Und ich möchte mir gewisse Rituale als Erwachsene auch noch beibehalten, wie z.B. Wunschzettel schreiben, Kekse backen, Glöckchen läuten… Ich finde, man gewöhnt sich so vieles ab, deshalb sollte man im Herzen immer noch das Kindliche zu Weihnachten beibehalten und auch ausleben 😉 <3

    Ich wünsche dir eine schöne Adventzeit!

    Danke fürs Teilen und die Anregung, sich wieder zu erinnern 😉

    Alles Liebe

    • jessicahaas73
      14. Dezember 2017 / 16:51

      #36 danke Katrin! Ich habe mir deine Situation gerade bildlich vorgestellt und musste herzlich lachen 😀 Ja stimmt, ein paar Rituale sollten einfach beibehalten werden 🙂 Ich wünsche dir ebenfalls eine schöne Adventszeit! Liebe Grüße 🙂

  37. Sarah
    14. Dezember 2017 / 18:34

    Hi, das ist ein schöner Beitrag geworden 🙂
    Meine Rituale von früher sind eigentlich sehr simpel: Der weltbeste Kartoffelsalat von meiner Oma am Heilig Abend, das gemeinsame Singen und Musizieren.
    Es gab jedoch ein Jahr, in dem ich mir unschuldigen 3 Jahren die Pralinenpackung stibitzt hab und den Rest des Abends mit Bauchschmerzen im Bett verbracht habe 😀

    Liebe Grüße
    Sarah

    • jessicahaas73
      14. Dezember 2017 / 18:38

      #37 Vielen Dank Sarah 🙂 Oje, aber die Pralinen waren einfach zu verlockend 🙂 Liebe Grüße 🙂

  38. Jollysar
    14. Dezember 2017 / 18:59

    🎄🎅🏼✨ Bei uns war das so, dass man immer warten musste bis die Glocke klingelte und dann musste man ein Gedicht aufsagen und erst dann bekam man sein Geschenk. Nachdem alle Geschenke ausgepackt haben, gab es lecker Essen 😋 yummy!!! Ich finde Weihnachten ist einfach die schönste Zeit des Jahres ❤️
    Ganz liebe Grüße
    Jollysar

    Ich folge dir auch auf Instagram (jollysar)

    • jessicahaas73
      14. Dezember 2017 / 19:02

      #38 stimmt, Weihnachten ist einfach toll 🙂 Viele liebe Grüße 🙂

  39. 14. Dezember 2017 / 19:21

    Bei mir ist Weihnachten immer sehr stressig, da mein Freund und ich sehr weit voneinander entfernt leben, unsere Eltern dann nochmal woanders zu Hause sind und man zu Weihnachten natürlich alle sehen und mit allen gemeinsam Zeit verbringen möchte. So bereisen wir meistens in 3 Tagen 4 Bundesländer, das ist ganz schön anstrengend.
    Da sehne ich mich auch in die gute alte Zeit zurück, als man sich um nichts kümmern musste, weil das Christkind ja die Geschenke eingepackt, den Baum geschmückt und wenn es fertig war, die Glocke geläutet hat. Eine Tradition von damals begleitet mich aber noch heute: bei meinen Eltern wird nach wie vor jedes Jahr vor der Bescherung das Weihnachtsevangelium gelesen und “Stille Nacht” gesungen.
    Ich musste so lachen, als ich dein Bild gesehen hab, auf dem du eingepackt bist wie ein Michelin-Männchen – von mir gibt es auch so eins und ich seh darauf auch not amused aus 😉
    Wünsche dir eine schöne Adventszeit!

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    P.S.: ich folge dir schon länger auf Instagram unter @sk_thatkindofstyle 🙂

    • jessicahaas73
      14. Dezember 2017 / 19:26

      #39 Wow das ist wirklich anstrengend gerade zur Weihnachtszeit so viel zu reisen. Und mein Bild musste ich einfach dazu packen, es ist zu cool haha 😀 Ich wünsche dir auch noch eine schöne Adventszeit und liebe Grüße 🙂

  40. Caroline Bauer
    14. Dezember 2017 / 19:26

    Gemeinsam mit Mama den Christbaum schmücken.

    • jessicahaas73
      14. Dezember 2017 / 19:27

      #40 schön 🙂 Liebe Grüße 🙂

  41. 14. Dezember 2017 / 20:00

    Also – wenn ich an früher denke, hab ich mich sicherlich am meisten über die Geschenke gefreut, aber natürlich auch darauf, dass die ganze Familie zusammen gekommen ist und es tagelang gutes Essen gegeben hat 😊
    Auf Instagram heiße ich locked_cage
    Lg Nicole

    • jessicahaas73
      15. Dezember 2017 / 10:12

      #41 oh ja, das Beisammensein mit der Familie ist doch das schönste 🙂 Liebe Grüße 🙂

  42. Barbara
    14. Dezember 2017 / 20:09

    Also wir rauchen immer das Haus aus und den Hof. Das mach ich zusammen mit meiner Mutter schon so lang ich laufen kann.. währenddessen gibt mein Vater dem Baum noch den letzten Schliff und alle Geschenke sind dann auf einmal da wenn wir wieder kommen 🙂

    • jessicahaas73
      15. Dezember 2017 / 10:46

      #61 das klingt nach einem schönen Tag 🙂 Liebe Grüße 🙂

  43. Theresa Schleinitz
    14. Dezember 2017 / 21:10

    Hallo und schönen 14.Dezember 🤗 Ich find es so schön wie du das beschreibst, ich denk auch immer gern an Weihnachten zurück wie es mal war 🙂 Ich habe drei jüngere Geschwister, deshalb gab es das Christkind bei uns ‘offiziell’ recht lange 😉 Eine Tradition bei uns war und ist immer noch das Anzünden von Weihrauch in einer speziellen Eisenpfanne und der anschließende bewusste Gang durch jeden Raum des Hauses..meist zwischen dem alljährlichen Fondue und der Bescherung ✨
    Liebe Grüße!
    Auf Instagram folge ich dir als @theresamilia ☺️

    • jessicahaas73
      15. Dezember 2017 / 10:14

      #42 das mit dem Räuchern kenne ich auch noch, wurde bei uns aber recht selten praktiziert 🙂 Liebe Grüße 🙂

  44. Astrid Zuson
    14. Dezember 2017 / 21:18

    Hallo Liebe!

    Also bei uns war das immer so, ich war natürlich den ganzen Tag schon mega aufgeregt wann das Christkind endlich kommt! Das hat immer ewig gedauert bis es am 24.12 dunkel wurde (weil das Christkind kam immer auf Nacht)
    Ich habe dann immer meistens mit meiner Oma gespielt und dann klingelte plötzlich ein Glöcken und dann rannte ich immer zum Christbaum weil ja dann das Christkind da war & die Geschenke darunter gelegt hat 💓

    • jessicahaas73
      15. Dezember 2017 / 10:15

      #43 Bei mir war es meist auch die Oma, die einen, so gut es ging, versuchte abzulenken 😀 Liebe Grüße 🙂

  45. Judith
    14. Dezember 2017 / 21:24

    Ich bin mit meinem Vater und meinem Bruder am morgen immer zu einem Wildgehege gefahren. Da gab es dann immer eine Greifvogelshow zu sehen und man konnte Wildschweine füttern. Highlight waren dort immer die Waschbären, die man sogar streicheln konnte. Das war für mich an Weihnachten immer mit das schönste 😊!!

    • jessicahaas73
      15. Dezember 2017 / 10:15

      #44 das klingt ja toll liebe Judith 🙂 Viele liebe Grüße 🙂

  46. Franzi
    14. Dezember 2017 / 21:24

    Bei uns gibt es Heilig Abend immer Raclette 😋 und bevor bei uns gegessen wird, gehen wir gemeinsam in die Kirche. Anschließend kommt Oma vorbei und es wird beschert 🎁☺️ Danach gibt es lecker Essen 😋💛⭐️

    • jessicahaas73
      15. Dezember 2017 / 10:16

      #45 eine schöne Tradition 🙂 Liebe Grüße 🙂

  47. 14. Dezember 2017 / 21:31

    Meine Erinnerung ist früher wie heute (mit 30!) noch immer die Gleiche: wir essen Fondue, sitzen danach um den Adventkranz, singen, meine Schwestern spielen Geige und Klarinette, bis das Glöckchen läutet. Wir dürfen endlich ins versperrte Wohnzimmer, wo der Baums steht, und sich die vielen (echten) Kerzenflammen in roten oder blauen und goldenen Kugeln spiegeln. Manchmal steht das Fenster offen, weil “das Christkind gerade noch rausgeflogen war”.
    Das größte Rätsel aber, noch viel größer als das Christkind selbst und – am Wichtigsten – bis heute ungelöst! – ist: Wer läutet das Glöckchen? Wir haben schona lles versucht, die Anwesenden durchgezählt – alle da. ES waren keine unsichtbaren Schnürchen gespannt, keine Nachbarn rannten schnell wieder aus dem Haus, nichts – NICHTS! Das ist das größte Geheimnis, und um ehrlich zu sein – wir wollen es inzwischen gar nicht mehr wissen 🙂

    • jessicahaas73
      15. Dezember 2017 / 10:18

      #46 Das klingt toll 🙂 Ich konnte dieses unlösbare Rätsel dank einer Spiegelung in einem Kasten irgendwann lösen 😀 Liebe Grüße 🙂

  48. Svenja
    14. Dezember 2017 / 21:34

    Wir waren schon immer alleine an Weihnachten, meine Mama, mein Bruder und ich ♡ Und dennoch war es immer sehr schön. Mittags habe ich meiner Mum bei den Vorbereitungen geholfen, habe meinem kleinen Bruder Weihnachtsgeschichten vorgelesen und wenn die Glocke ertönte, durften wir nach unten. Es war jedes mal so wunderschön geschmückt und alles voller Lichter. 🙂 Jedes Jahr gibt es bei uns Raclette, dass ist unsre kleine aber feine Familientradition. Wir haben auch viel gemeinsam gesungen, dass war auch immer sehr schön. 🙂

    Ich folge dir auf instagram: durchflug bin ich da 🙂 Ich würde mich wirklich riesig über die tolle Tasche freuen! ♡

    • jessicahaas73
      15. Dezember 2017 / 10:19

      #47 das klingt so super 🙂 Ich wünsche dir viel Glück! Liebe Grüße 🙂

  49. Veronika
    14. Dezember 2017 / 21:43

    Ich fände Weihnachten besonders, wenn wir als Kind mit den Eltern zu den Großeltern gefahren sind und dort Weihnachten gefeiert haben. Besonders auf meinem lieben Opa habe ich mich riesig gefreut. Leider konnte ich ihn nicht lange genießen. Als ich 12 Jahre war ist er verstorben. Und seit dem ist Weihnachten nicht wichtig. Klar kaufe oder bastel ich gerne Geschenke weil es mir Spaß macht, aber selber bekomme ich nicht mehr viel. Mit den größten Teil der Familie habe ich kein Kontakt, weil es für mich nicht eine ehrliche Familie wahr. Alles war nur Schein vor anderen. Aber Herzlich gesehen, haben sehr wenige ein Herz. Zum Glück habe ich mein Mann gefunden und daraufhin habe ich das wirkliche Leben verstanden. Mein Opa war ein besonderer Mensch für mich gewesen und bei mir… Viele Jahrzehnte Feier ich kein Weihnachten mehr so wie man es im Bilderbuch kennt. Ich arbeite dieses Jahr. Das einzig gute, nach der Arbeit, ich habe Spätdienst im Krankenhaus, wartet mein Mann und hat eine leckeres Essen gezaubert. Vielen lieben Dank für die tolle Chance, so eine tolle Tasche zu gewinnen. Vielen lieben Dank. Wünsch dir alles Gute, viel Gesundheit und alle positiven Dinge im Leben.

    • jessicahaas73
      15. Dezember 2017 / 10:23

      #48 das tut mir sehr leid, dass du schon so früh diesen Verlust verkraften musstest. Auch mir ist diese “Scheinheiligkeit” bekannt, gibt es wohl in fast jeder Familie. Ich habe selber die letzten Jahre stets an Weihnachten Dienst gehabt, also wünsche ich dir einen ruhigen Spätdienst und einen schönen Abend mit deinem Mann 🙂 Liebe Grüße 🙂

  50. 14. Dezember 2017 / 22:00

    So lustig es sich sicherlich auch anhören mag, aber der Gang zum Altpapier mit meinem Papa gegen frühen Abend am 24. Dezember.
    Das war bei uns irgendwann schon Ritual. In dieser Zeit hat meine Mutter immer unsere Geschenke unter den Baum gelegt und wir dachten immer wir hätten den Weihnachtesmann verpasst während wir Müll weg gebracht haben 😉
    Ich werde das wohl niemals vergessen

    • jessicahaas73
      15. Dezember 2017 / 10:25

      #49 das ist wirklich eine einzigartige Geschichte 😀 und stimmt sowas vergisst man nicht 🙂 Liebe Grüße 🙂

  51. Martina
    14. Dezember 2017 / 22:02

    Liebe Jessica, unser Opa filmte uns (mich, meine Schwester, meine 5 Cousins und 3 Cousinen) als wir noch klein waren jedes Jahr am heiligen Abend. Jetzt sind wir alle schon erwachsen (mein Opa ist mittlerweile schon über 90) und sehen uns so gerne diese alten Videokassetten zu Weihnachten an – total nostalgisch, etwas peinlich (vor allem die halb vergessenen Gedichte und schiefen Töne beim Singen) aber auch sehr schön und vor allem lustig 🙂

    • jessicahaas73
      15. Dezember 2017 / 10:27

      #50 das klingt nach viel Spaß für euch alle 🙂 Von mir existiert auch noch irgendwo so ein Weihnachtsvideo 😀 Liebe Grüße 🙂

  52. Alisa
    14. Dezember 2017 / 22:08

    Wir feiern leider kein Weihnachten, aber wie ich klein war, hat mir meine Nachbarin (ich nenne sie immer Oma weil sie für mich einfach wie eine eigene Oma ist 🙂 ) jedes Jahr zum Nikolo aber auch zu Weihnachten selbstgemachte Kekse und Geld geschenkt hat. Als Dankeschön habe ich ihr immer eine Karte selbstgemacht 😀
    Folge die auf IG unter den Namen cute_pandaxd

    • jessicahaas73
      15. Dezember 2017 / 10:28

      #51 das ist trotzdem eine schöne Geste und das, was Weihnachten eigentlich ausmacht. Der Gedanke an Andere 🙂 Liebe Grüße 🙂

  53. Steffi
    14. Dezember 2017 / 22:12

    Süße Bilder 🙂

    Wir sind früher als Kinder immer in die Kindermette gegangen .. meine beiden sis und ich waren am Vorabend also vor Heiligabend immer soooo aufgeregt.. wir haben das Christkind rascheln gehört.. ach diese Zeit war so wunderschön.. sehr oft reden wir darüber und ich hoffe dass ich meinen Kindern auch mal so eine Weihnacht vermitteln kann.. mit unserer Oma haben wir auch die ganze Adventszeit vor de, adventkranz gebetet und gesungen

    Glg steffi
    Instagram steffimia23

    • jessicahaas73
      15. Dezember 2017 / 10:29

      #52 Danke liebe Steffi 🙂 ja, als Kind verspürt man eben diese besondere Magie zu Weihnachten, die man nie mehr vergisst und am Liebsten für immer festhält 🙂 Liebe Grüße 🙂

  54. Vanessa
    14. Dezember 2017 / 22:30

    Wir schmücken morgens den Baum und gehen mittags in die Kirche. Dann kochen wir gemeinsam und essen danach… dann ist endlich Geschenke übergabe 😀
    Und dann gucken wir den Film Schöne Bescherung. Jedes Jahr aufs Neue 😀

    • jessicahaas73
      15. Dezember 2017 / 10:32

      #53 jedes Jahr, und es ist doch immer Wieder schön 😀 Liebe Grüße 🙂

  55. Katharina W.
    14. Dezember 2017 / 22:38

    Liebe Jessica,
    Ich sage dir danke für diesen tollen Blog. Und ein riesen Danke, dass du uns etwas zurück geben möchtest, was wirklich etwas von dir gekauftes ist. Einfach nur wow. Mach weiter so mit dem tollen Blog! 🙂
    Wenn ich an Weihnachten früher denke, dann muss ich feststellen, dass sich all die Jahre (bin jetzt 22) an sich nichts verändert hat. Wir sind früher nur, mein Bruder und ich, nach dem Essen zum Opa in die Wohnung und da lagen die Geschenke von ihm. Als wir dann wieder runter kamen, lagen plötzlich so viele Geschenke unter dem Baum, die da vorher nicht lagen. Der Weihnachtsmann war nämlich in der Zeit da, ich fand das immer sehr schick eingefädelt von meinen Eltern und mein Bruder hat immer sehr überzeugend mitgespielt, er ist ja 5 Jahre älter. Es war immer so schön 🙂
    So dann noch einen schönen Abend und vielen Dank für das tolle Gewinnspiel.
    Instagram Name : kathi_wlpr

    Liebe Grüße,
    Katharina

    • jessicahaas73
      15. Dezember 2017 / 10:34

      #54 Vielen dank für dein Kompliment liebe Katharina <3 Ja ich finde es immer noch lustig, diese Verwunderung die man als Kind hatte, wenn da plötzlich die Geschenke waren 🙂 Liebe Grüße 🙂

  56. Angelika
    14. Dezember 2017 / 22:57

    Hallo Jessica
    Weihnachten wie früher :). Bei uns war das immer so, dass ab dem 23. Dezember das Wohnzimmer versperrt war, es hatte 2 Eingänge mit Glastüren und die waren mit Leintüchern verhängt. Egal, wie sehr ich auch versuchte, einen Blick zu erhaschen, ich hatte keine Chance. Schließlich durfte das Christkind beim Aufputzen des Baums nicht gestört werden. Am Abend des 24. Dezember war dann die Anspannung schon sehr groß und ich lauerte schon vor der Tür, um ja nicht die Glocke des Christkinds zu überhören. Und wenn sie dann ertönte und die Tür aufging und der schöne Baum dastand (ok, ich geb´s zu, auch die Geschenke darunter fand ich toll), dann war es einfach nur noch schön.
    Liebe Grüße
    Angelika

    IG: pfauchy

    • jessicahaas73
      15. Dezember 2017 / 10:36

      #55 ja das kenne ich auch, alles wurde geschickt eingefädelt, damit man ja nichts sieht 😀 Liebe Grüße 🙂

  57. Lavinia
    14. Dezember 2017 / 23:13

    Unsere Ritual war immer gemeinsam mit meinen Geschwister den Christbaum schmücken am 22.12

    • jessicahaas73
      15. Dezember 2017 / 10:37

      #56 sehr schön 🙂 Liebe Grüße 🙂

  58. Clarissa
    14. Dezember 2017 / 23:30

    Wir spielen Tombola oder Karten zusammen und manchmal auch mit Geld.
    Einmal war ich sehr glücklich und ich hatte mehr als die anderen gewinnt.
    IG: @clarissa.arioli

    LG
    Clarissa

    • jessicahaas73
      15. Dezember 2017 / 10:38

      #57 oh ja, Gemeinschaftsspiele dürfen auf keinen Fall fehlen 🙂 Liebe Grüße 🙂

  59. 15. Dezember 2017 / 01:43

    Hi
    das gemeinsame Plätzchen backen.Das rücken der Figuren der Weihnachtskrippe.Gemeinsames Weihnachtslieder singen.Tannebaum,Deko dafür bateln und ihn schmücken lg
    Leserin Twitter Bellasternchen lg

    • jessicahaas73
      15. Dezember 2017 / 10:39

      #58 das klingt toll 🙂 Liebe Grüße 🙂

  60. Julia
    15. Dezember 2017 / 07:04

    In der früh im TV Michel aus Lönneberger mit meinem Bruder anschaun – jedes Jahr das selbe, aber ich habs immer wieder geliebt!! 🙂

    • jessicahaas73
      15. Dezember 2017 / 10:41

      #59 ja der Michel wird nie langweilig 🙂 Liebe Grüße 🙂

  61. Andrea
    15. Dezember 2017 / 08:12

    Ausschlafen, tolles Frühstück mit Ei und Lachs. Danach gemütlich Weihnachtsfernsehen. Mittagessen bei der Familie (Bratwürstel, Sauerkraut, Erdäpfelschmarrn). Nachmittags noch Friedhof meine Lieben besuchen und Kerze anzünden. Abends Lieder singen, belegte Brötchen Essen und Bescherung. Später wenn die Familie weg ist, kommen noch Freunde. Einfach ein toller Tag!

    • jessicahaas73
      15. Dezember 2017 / 10:42

      #60 ja das ist wahrlich ein toller Tag 🙂 Liebe Grüße 🙂

  62. 15. Dezember 2017 / 11:51

    Wow, ein richtig tolles Gewinnspiel. Weihnachten bei uns läuft heute immer noch genauso ab wie in meiner Kindheit. Wir haben eigentlich nichts geändert. Das ist das Schöne daran. Wir fangen nachmittags an mit dem Essen, es gibt auch immer das gleiche zu essen, und gehen dann irgendwann nach einem langen ausgedehnten Mahl rüber ins Wohnzimmer, wo der Tannenbaum steht. Dann gibt es Bescherung, die auch immer bei uns sehr lange dauert und sehr witzig ist. Anschließend wird noch ordentlich gefeiert, getrunken und zum Schluss einen Film geguckt.

    Mein Instagram Name: eveblogazine

    Ich wünsche dir ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
    Eve

    • jessicahaas73
      16. Dezember 2017 / 10:32

      #62 Das ist schön, dass ihr das beibehalten habt 🙂 Ich wünsche dir auch schöne Weihachten und ein gutes neues Jahr 🙂 Liebe Grüße 🙂

  63. Sophie Pimperl
    15. Dezember 2017 / 15:50

    Weihnachten hat für mich immer den ganz großen Glitzer-Faktor gehabt (hats immer noch). Alles war so schön festlich und ich durfte meine Lieblingskleider anziehen. Am 25.12. hab ich dann immer meiner Oma beim Schnitzel-backen und Kartoffelsalat machen geholfen und danach hat’s auf ihrem kalten Obergeschoss die Bescherung gegeben. Mit den ganzen Wunderkerzen und echten Kerzen am Christbaum war das zwar echt gefährlich, aber wirklich ein wunderschönes Fest ❤️

    • jessicahaas73
      16. Dezember 2017 / 10:33

      #63 das klingt ja super 🙂 Liebe Grüße 🙂

  64. caroline Bauer
    15. Dezember 2017 / 15:51

    Kekse backen mit Mama

    • jessicahaas73
      16. Dezember 2017 / 10:33

      #64 super 🙂 Liebe Grüße 🙂

  65. Stefanie
    15. Dezember 2017 / 19:31

    das Schmücken des Weihnachtsbaumen machen wir seit ich denken kann

    • jessicahaas73
      16. Dezember 2017 / 10:34

      #65 wie schön 🙂 Liebe Grüße 🙂

  66. Christin
    16. Dezember 2017 / 04:18

    Ich kann mich daran erinnern, dass meine Oma immer den Weihnachtsmann gespielt hat 🙂
    Ich folge via instagram als bigeyesofberlin
    Lg

    • jessicahaas73
      16. Dezember 2017 / 10:36

      #66 haha wirklich cool 🙂 Liebe Grüße 🙂

  67. Birgit
    16. Dezember 2017 / 08:49

    Weihnachten früher war ein Besuch bei meinen Großeltern wo das Christkind bereits gekommen ist und lustige windgebäck Räder auf den Christbaum gehängt hat…. und abends dann das gespannte warten auf das Glockerl, dass das Christkind auch bei uns dagewesen
    Ist :))

    • jessicahaas73
      16. Dezember 2017 / 10:37

      #67 das klingt nach einem tollen Tag Birgit 🙂 Liebe Grüße 🙂

  68. Jessica
    16. Dezember 2017 / 15:07

    Hallo 😀
    Ich bin durch Zufall auf deinen Blog gestoßen und finde ihn echt super.

    Ich kann mich noch erinnern, dass es zu Mittag immer ein leckeres Essen gab, wo die ganze Familie zusammen gekommen ist, dann wurden Spiele gespielt.
    Dann gingen wir immer eine Runde spazieren im Schnee (ja damals gab es zu Weihnachten noch Schnee 🙈)
    Als wir wieder zuhause waren, ging meine Mama immer ins Zimmer nachsehen ob das Christkind schon fertig war und dann….

    Wir alle warteten dass das kleine Glöckchen läutete und dann wußten wir, das Christkind war da ☺️

    Und heute mach ich es genauso mit meiner 9 jährigen Tochter, wie es damals meine Mama bei uns gemacht hat.

    Weihnachten ist für mich einfach da, das man wieder bemerkt was eigentlich wichtig ist, und das ist nunmal die Familie.
    Leider fehlen 2 ganz wichtige Menschen in unserer Runde, da Weihnachten leider nicht mehr so ist, wie es noch vor 2 Jahren war, aber wir bemühen uns trotzdem für unsere Kinder dass es immer wieder ein unvergessliches Erlebnis ist und sie eines Tages es mit ihren Kindern genauso machen ☺️

    Lg Jessica

    • jessicahaas73
      17. Dezember 2017 / 16:35

      #68 danke für das Kompliment 🙂 es stimmt, es gibt nichts wichtigeres als die Familie 🙂 Liebe Grüße 🙂

  69. Nataya A
    17. Dezember 2017 / 01:06

    Oooh so precious, schöne Geschichte. Ich und meine Famie haben zwar keine bestimmte Ritual. Aber bei mir war das immer Kino Zeit, zB Home Alone,und das ist schon für mich etwas schönes und bleibt ewig in Erinnerung.
    Schöne Adventszeit und Wochenende,
    IG @natyponders

    • jessicahaas73
      17. Dezember 2017 / 16:36

      #69 wie schön 🙂 Liebe Grüße 🙂

  70. Sandra
    17. Dezember 2017 / 20:46

    Vielen Dank für die zur Vergügungstellung eines so tollen Gewinns!
    Ich weiss noch wie sich meine Urgrossmutter als Christkind/Engel verkleidete und wir Kinder voller Ehrfurcht Geschenke von ihr ausgeteilt bekamen. An DAS Christkind werde ich mich ein Leben lang erinnern.

    • jessicahaas73
      18. Dezember 2017 / 16:33

      #70 Gerne 🙂 Das klingt ja nach einem schönen Weihnachtsfest! Liebe Grüße 🙂

  71. 17. Dezember 2017 / 23:25

    Omg Jessica! Diese Bilder sind soooo knuffig!!!!!! Hehe ☺️
    Glg Karo

    • jessicahaas73
      18. Dezember 2017 / 16:33

      danke Karo 🙂 Liebe Grüße 🙂

  72. Nikola
    17. Dezember 2017 / 23:42

    Solange ich mich erinnern kann war jedes Jahr ein Pfarrer bei uns zu Besuch. Wir haben immer ein Teller mehr gedeckt am Tisch, wenn jemand zu Besuch kommen sollte oder auch ein Obdachloser (ein Armer) dann ist er herzlich willkommen. Zudem haben wir immer aus einem Topf gegessen.
    Folge dir auf Instagram: zoe_loves_lifestyle

    • jessicahaas73
      18. Dezember 2017 / 16:34

      #71 wie schön! Liebe Grüße 🙂

  73. Denise Altenstrasser
    18. Dezember 2017 / 09:41

    Toller Gewinn!!!
    Weihnachten als Kind war immer ganz spannend.
    Wir durften immer zusammen mit Mama dem Baum schmücken. An Heiligabend mussten wir uns immer in unseren Zimmer “verstecken” damit das Christkind in Ruhe die Geschenke unter den Baum stellen konnte. Dann warteten wir immer ungeduldig auf das Glöckchen und dann ging´s auch schon los. wir stürmten von den Zimmern direkt ins Wohnzimmer und es gab Bescherung.
    LG und ein schönes Weihnachtsfest
    Denise

    • jessicahaas73
      18. Dezember 2017 / 16:35

      #72 danke 🙂 Ich wünsche dir auch ein schönes Weihnachtsfest liebe Denise 🙂 Viele liebe Grüße 🙂

  74. Alina
    18. Dezember 2017 / 17:13

    Ich erinnere mich noch an das gemeinsame Christbaum schmücken mit meiner Mama und meiner Schwester (wobei das heute auch noch so ist). Und der Moment als mein Papa mit der Glocke geläutet und damit signalisiert hat, dass wir jetzt unsere Geschenke auspacken dürfen 🙂
    Ich wünsche dir ein schönes Weihnachtsfest!
    Liebe Grüße,
    Alina

    • jessicahaas73
      18. Dezember 2017 / 17:19

      #73 Toll! Danke, ich wünsche dir auch ein schönes Weihnachtsfest 🙂 Liebe Grüße 🙂

  75. 18. Dezember 2017 / 20:41

    Einen wirklich wunderschönen Gewinn hast du ausgesucht, vielen Dank dafür! Da ziehe ich auch gerne zwei Lose – auf Instagram folge ich dir unter @vrbandiaries.

    Das besondere an Weihnachten war für mich früher als Kind immer, dass ich am 24. Dezember ab Mittag im Zimmer meines Vaters Mickey’s Christmas Movies schauen durfte. Währenddessen wurde im Wohnzimmer der Christbaum geputzt. Gegen Nachmittag kamen dann immer meine Großeltern und dann wurde gejausnet und es hat schon in der ganzen Wohnung herrlich nach Tanne gerochen. Wenn das Glöckchen geläutet hat, ist meine Oma mit mir an der Hand die Treppe runter und dort hat der geschmückte Baum mit den Geschenken darunter gewartet. Die Bescherung war für mich immer mit einem ganz eigenen, magischen Gefühl verbunden. Heuer feiern wir bereits das fünfte Weihnachten an dem meine Oma leider nicht mehr bei uns ist. Aber dieses einzigartige Gefühl von damals, wenn sie mit mir die Stiegen zum Weihnachtsbaum runterspaziert ist, bleibt für immer. Und darauf freue ich mich jedes Jahr aufs Neue!

    Ich wünsche dir ein wunderschönes Weihnachtsfest!

    Alles Liebe,
    Vanessa

    • jessicahaas73
      18. Dezember 2017 / 20:46

      #74 das klingt wirklich nach magischen Weihnachten und ja, so ein Gefühl vergisst man nie 🙂 Ich wünsche dir auch ein schönes Weihnachtsfest! Liebe Grüße 🙂

  76. Bettina
    18. Dezember 2017 / 23:33

    Meine Mutter hat mich und meine Geschwister am 24.12. nachmittags immer ins Kindertheater geschickt.
    Da hatten alle was davon, sie konnte in Ruhe vorbereiten und wir waren beschäftigt und unterhalten.
    Am Nachhausweg haben wir dann schon die Lichter am Christbaum durchs Fenster gesehen 🙂

    • Bettina
      18. Dezember 2017 / 23:35

      +instagram: bttysqui

    • jessicahaas73
      19. Dezember 2017 / 09:35

      #75 das klingt super 🙂 Liebe Grüße 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*