Olympus Pen E- PL7- Meine neue Kamera

Lange habe ich gesucht. Preise verglichen und unzählige Blogbeiträge zum Thema Fotografie gelesen. Jetzt einige Monate später wurde ich fündig und kann sie euch präsentieren: meine neue Kamera von Olympus! Von Anfang an war für mich klar, dass meine zukünftige Kamera nicht zu groß und klobig, sondern handlich und angenehm im Umgang sein sollte. Ich habe mir viel Zeit genommen, die einzelnen Kameras zu vergleichen. Ob Canon, Nikon usw. überall habe ich nachgeschaut und mir Wissen angeeignet. Plötzlich stieß ich aber auf eine kleinere Kamera, die mein Interesse weckte. Olympus Pen war ihr Name, klingt irgendwie komisch und doch bekannt, dachte ich mir. Sie sieht irgendwie cool aus, könnte zu mir passen, war der zweite Gedanke. Seitdem konnte ich nicht mehr aufhören, sie anzusehen und kaufte sie mir. Ich war also voller Vorfreude und konnte meine Bestellung bei Amazon kaum abwarten. Riesige Freude als der Tag endlich da war.

Olympus Pen E- PL7

Geplant wäre an dieser Stelle jetzt eigentlich gewesen, mir die E-PL8, also das neueste Modell, zu kaufen. Allerdings ist die Kamera bis vor kurzem noch nicht lieferbar und bei Olympus war auch kein Datum angegeben, wenn dies denn der Fall wäre. Ich habe mich zwar mit meiner Mailadresse angemeldet, damit ich bescheid bekomme, wenn die Kamera lieferbar ist. Wie sollte es anders sein, kaum war meine Bestellung angekommen, wäre auch die E-PL8 erhältlich gewesen 😛 .

Neuer Plan

Da mir die Olympus Pen so unglaublich zusagte, musste also eine andere Lösung her. Amazon ist dein Freund! Und tatsächlich fand ich auch meine Wunschkamera! Dieser Traum wurde jedoch sogleich zerstört, als ich zum Punkt „Versandfertig“ kam. Versandfertig: in 1-2 Monaten! Das war mir deutlich zu lange, also machte ich mich auf die Suche nach dem Vorgänger, der E-PL7. Das Modell in schwarz war reduziert und noch erhältlich. „Da musst du zuschlagen“ und schwups war die Kamera im Warenkorb.

Ein Muss

Dank der hilfreichen Tipps zur Olympuskamera am Blog von Nina wusste ich, dass das Objektiv mit Pancake-Zoom sich nicht so gut für Outfitshootings eignet. Deshalb packte ich auch gleich das Objektiv mit 45mm 1:1.8 in den Warenkorb, wenn schon, denn schon. Dafür verzichte ich gerne auf eine neue Gucci Tasche.

Große Freude!

Schon als ich die Kamera das erste Mal in den Händen hielt und einschaltete, wusste ich: wir passen zusammen. Alleine schon die Handlichkeit und Leichtigkeit, mit der man die Kamera in den Händen hält, ist ein ganz eigenes Gefühl. Ich habe sogleich ein paar Testfotos mit der Pen gemacht und bin über die Qualität, sowohl von dem „Pancake “ Objektiv als auch dem 45mm Objektiv hellauf begeistert.

Wenn ihr euch also auch eine Olympus Pen zulegen wollt, gibt es diese, die ich bestellt habe, noch vergünstigt bei Amazon:

Kamera inklusive 14-42mm Objektiv

Das Objektiv mit 45mm habe ich euch ebenfalls direkt verlinkt:

M.Zuiko Digital 45 mm 1:1.8 Objektiv schwarz

Sämtliche technische Daten könnt ihr den Links entnehmen 🙂

(Die hier eingefügten Links zu Amazon sind Affiliate Links. Wenn du sie anklickst und das Produkt kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für Dich entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten <3 )

Ich denke meine Olympus Pen und ich werden gute Freunde! Besitzt auch ihr eine Olympus Kamera oder steht diese auf eurer Wunschliste? Schreibt es mir in die Kommentare 🙂

Please follow and like us:

2 Kommentare

  1. 8. Mai 2017 / 10:31

    Das ist ja mal ein hübsches Teil 🙂 Ich habe immer noch eine stinknormale Digitalkamera von Canon. Sie macht zwar auch super tolle Fotos aber mir fehlt da etwas. Ich möchte gerne rumspielen beim fotografieren, das geht bei meiner Cam natürlich nicht.

    Der Unterschied bei deinen beiden Bildern ist echt krass, sieht wirklich toll aus.

    Ich brauche auch unbedingt eine neue Kamera 🙂

    Liebe Grüße
    Martina

    • jessicahaas73
      8. Mai 2017 / 20:03

      Danke Martina! Besonders bei den 45mm Objektiv merkt man einfach den Fokus und den verschwommenem Hintergrund.
      Ich habe das Foto mit dem Pancake Objektiv gemacht und mit Lightroom noch heller gemacht (also das rechte ist mit Lightroom nachbearbeitet), aber die Qualität ist im Vergleich zu einer normalen Kamera echt „bombe“, auch ohne Nachbearbeitung 😀

      Liebe Grüße 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*