Erfolgsfaktor Designertasche?

Willkommen zu einem neuen Beitrag! Heute möchte ich wieder zum Diskutieren anregen. Das Thema, um das es geht, könnt ihr schon an dem Titel sehen: ist eine Designertasche wirklich ein Grund, als Blogger erfolgreicher zu sein?

Designertasche= Erfolg?

Diese Frage stellt man sich, wenn man durch die Blogs und Instagramaccounts von Bloggern stöbert. Überall sieht man sie: eine Gucci, eine Valentino oder eine Prada. Ich persönlich besitze auch eine Valentino und eine Gucci Tasche, aber habe mir diese nicht gekauft, um den Blog zu pushen, sondern, weil sie für mich zeitlos sind und genau meinem Geschmack entsprechen.
Jedoch merke ich, dass diese Taschen dazu beitragen, dass ich als Blogger mehr „wahrgenommen“ werde. Es finden neue Leute auf den Blog und meine anderen Seiten wie Instagram und Twitter. Auch Einladungen zu Events (Pariser Haute Couture Fashion Week- ich ärgere mich jetzt noch weil ich nicht teilnehmen konnte) oder Kooperationsanfragen. Und das nicht nur im deutschsprachigen Raum, sondern auch europaweit und in den USA (wenn ich das jetzt so lese, ist das wirklich, wirklich krass für mich!).

Luxus regiert die (Blogger-) Welt!

Ich möchte weder euch noch mir was vormachen. Wenn du eine Designertasche besitzt, assoziieren die Leute es mit Reichtum und Erfolg. Man wird beachtet und bekommt einige neue Follower. Ich habe dieses Szenario jetzt seit einigen Monaten beobachtet. Von Bewunderung bis zu Ungläubigkeit war alles dabei. „Wow“, „Gratuliere“, „Jetzt bin ich neidisch“- war alles dabei. Neues Foto der Tasche- 20 neue Follower. Dass dahinter aber oftmals nicht der schnelle Reichtum, sondern (bei den meisten!) harte Arbeit steckt, sehen leider viele nicht. Ich habe meine Taschen nicht über Nacht gekauft. Für meine Valentino Tasche habe ich 6 Monate gespart. Für die Gucci 5 Monate. Nur mal so nebenbei 🙂 .

5 Dinge die ein erfolgreicher Blogger (noch immer) braucht:

  • einen Gucci Gürtel
  • Adidas Superstars
  • Macarons
  • einen minimalistischen Kleiderschrank
  • das mit den Taschen hätten wir oben schon besprochen- Gucci, Valentino usw. 😉
  • Ironie off! 😀

Fazit:

Ein erfolgreicher Blogger kannst du werden, wenn du dein ganzes Herzblut in dein Projekt steckst, nicht zu verbissen und bescheiden bist. Designerhandtaschen geben vielleicht einen kleinen Push, aber letztendlich keine Garantie für den Erfolg. Durchhaltevermögen schon. Erfolge kommen nicht über Nacht- es braucht meist sogar Jahre. Und ich finde, es lohnt sich dafür zu arbeiten 🙂 .

Was denkt ihr über dieses Thema? Schreibt es in die Kommentare 🙂

Please follow and like us:

2 Kommentare

  1. 13. März 2017 / 18:14

    Das witzige (oder traurige?) an der Sache ist ja, dass ich zwar gerne Outfits kreiere, aber mich eben NULL in der (Designer) Modewelt auskenne. Das heißt, ich erkenne die so hochgepriesene „Designertasche“ gar nicht, außer es ist ein fettes Logo drauf. (Wobei ich als Laie da auch nicht echt von fake unterscheiden könnte.) Und ich bin mir sicher, dass ich nicht die einzige bin, der es so geht und damit die Designerteile absolut egal sind. Allerdings gibt es bestimmt auch genau so viele, die da wert drauf legen. Aber ich so als ganz normaler Leser, who cares…

    • jessicahaas73
      13. März 2017 / 18:35

      Hi Jessica 🙂 Danke für dein Kommentar 🙂 Da hast du recht, die Interessen sind da von Person zu Person unterschiedlich. Es kommt halt drauf an, ob man sich für die Designertaschen interessiert oder nicht. Ich persönlich habe Feedback von vielen Leuten bekommen, die genau die Unterschiede kennen und genau die Marke, Designer etc. wussten (und das hat mich auch wirklich sehr gewundert, da ich auch nicht damit gerechnet hatte). Ich jedenfalls freue mich über jede Person, die zu meinem Blog stoßt, egal, ob diese jetzt auf die Taschen steht oder so wie du keinen Wert darauf legt. Liebe Grüße 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*